Kulturpass
Neuenhaus

HOME

PROGRAMM

KARTEN

ÜBERNACHTUNG

ANFAHRT

PRESSE




Programm 2017



Tingvall Trio

Freitag, 24.Februar
20 Uhr
Aula des Lise Meitner Gymnasiums

Preis VVK 22 €
Preis AK24 €
Preis erm.*)10 €

Das

Tingvall Trio

steht in den letzten zehn Jahren für eine beispiellose Erfolgsgeschichte im Jazz aus Deutschland.

Das Ensemble hat sich zu einem der überragenden deutschen Exportschlager in ihrem Genre entwickeln.

So ganz nebenbei ist es ihnen dabei nicht nur gelungen, verschiedene Generationen hinter ihrem musikalischen Konzept zu vereinigen, sondern vor allem auch ein junges Publikum für den Jazz zurück zu gewinnen.

Im knappen Überblick: 3 Auszeichnungen mit dem ECHO JAZZ als Ensemble bzw. Live Act des Jahres, vier JAZZ AWARDS für mehr als jeweils 10.000 in Deutschland verkaufte Tonträger für jedes ihrer vier bisherigen Studioalben, Auftritte in weit mehr als zwanzig Ländern, begeisterte Resonanzen in Fachmagazinen wie Jazzwise (UK) oder Jazz Life (Japan) aber auch in Presseorganen wie El Pais (Spanien),der ZEIT, dem SPIEGEL oder La Stampa (Italien), zuletzt die Spitzenpositionen No.1 für „Vägen“ und Position No.4 für das Live-Album „In Concert“ der deutschen Jazzcharts.Und jetzt das erste Studioalbum nach drei Jahren. Schlicht mit „Beat“ betitelt.
Es ist der eigene Beat des Tingvall Trio, der die oben beschriebene Erfolgsgeschichte befeuert hat: starke Melodien, famoses Ensemblespiel, keine Scheu vor der Nähe zur populären Musik.

Jazz, der die Herzen des Publikums erreicht.

Maybebop

„Das darf man nicht“

Donnerstag,23.März
20 Uhr
Aula des Lise Meitner Gymnasiums

Preis VVK 27 €
Preis AK 30 €
Preis erm.*)15 €

Maybebop:

vier Stimmen, die staunen lassen. Oliver Gies, Sebastian Schröder, Jan Burger und Lukas Teske haben eine ganz persönliche Kunstform entwickelt.

Ihre Bühnenshows sind einzigartig, turbulent, und vor allem kurzweilig. Mit dem neuen Tourneeprogramm „Das darf man nicht!“ fügt die A-cappella-Kultformation dem nunmehr über dreizehnjährigen Erfolg ein neues Kapitel hinzu.

Auch mit ihren neuen Songs lassen sie den Zuschauer vergessen, dass keine Instrumente mitspielen. Die Profis von Maybebop surfen in allen Stilrichtungen. Von Pop über Rock, bis HipHop und Jazz unterlaufen sie notorisch und absichtlich die Hörervorstellungen von A-cappella-Musik, sie brechen die Erwartungshaltung. Songs mit Widerhaken im Text, gegen den Strich gebürstet und lustvoll mit kleinen Bosheiten durchsetzt.

Mit intelligentem Humor vorgetragene pointierte Kritik an gesellschaftlichen und menschlichen Missständen sind Bestandteil des neuen Programms. Für eine A-cappella-Formation ist das eine Seltenheit. Maybebop hat Unterhaltsamkeit, garniert mit Witz und oft auch mit Irrwitz, perfektioniert.

Geht damit aber nicht auf Nummer sicher, sondern neue Wege.

DietutniX

"As time goes vorbei" Samstag, 22. April
20 Uhr
Aula des Lise Meitner Gymnasiums

Preis VVK 20 €
Preis AK23€
Preis erm.*)10 €

"DietutniX“: "As time goes vorbei"

Ein "zeitloser" Kabarettabend, an dem wir, wie der Name schon vermuten lässt, eine ganz spezielle Zeitreise machen.

"As time goes vorbei" ist ganz eindeutig "Kein Abend für Eintagsfliegen". Wir nehmen Sie mit auf unsere rasante Reise zwischen Übergestern und Vormorgen und überholen dabei das Heute, das Morgen schon wieder das Gestern ist.

Mutig springen wir von einem Zeitfenster ins nächste, um so manchen Ausblick rückblickend wieder gerade zu rücken. Dabei treffen wir auf alte Spezies und neue Eintagsfliegen. Hemmungslos raffen wir die Zeit, stoppen, vergessen und verlieren sie, nehmen sie unter die Lupe und schlagen sie zur Not auch mal tot.
Ganz nach dem Motto: "Wer in der Zeitmaschine sitzt, sollte nicht mit Urgesteinen werfen". Genießen Sie glitzernde Sternstunden in kunterbunter DietutniX-Welt und werden Sie Zeuge wenn es heißt: Nächste Runde rückwärts!

Thomas Philipzen


"Kabarett"

Freitag,12.Mai
20 Uhr
Aula des Lise Meitner Gymnasiums

Preis VVK 18 €
Preis AK 20 €
Preis erm.*)8 €

Thomas Philipzen:



Seit über 25 Jahren tourt Philipzen mit sieben Soloprogrammen durch den deutschsprachigen Raum.

Er liebt den Grenzgang und die Vermischung der Genres aus Kabarett und Musik, Kleinkunst und Theater, Hintersinn und Quatsch. Im WDR Fernsehen war er zwischen 2004 und 2006 Comoderator in der Samstagabendshow „Müller live“ mit WDR Urgestein Bernd Mülller. Für die halbstündige Reisedokumentation „Urlaub ist auch bei uns“ erhielt er 2010 den Fernsehpreis „Silberner Columbus“.

Seit 2005 gestaltet er mit dem Politkabarett-Duo Funke & Rüther den jährlichen kabarettistischen Jahresrückblick

STORNO - Die Abrechnung“.

Michala Petri (Flöte) und
Lars Hannibal (Gitarre)


Samstag,09.September
20 Uhr
Kirche Lage

Preis VVK 27 €
Preis AK 30 €
Preis erm.*)10 €

Die dänische Künstlerin

Michala Petri

gilt seit vielen Jahren welweit als die „Grande Dame der Blockflöte“.

Sie ist eine Pionierin des Flötenspiels wie vor ihr nur Frans Brüggen. Lange Zeit galt die Blockflöte allenfalls als Kinderinstrument. In der Renaissance und zur Zeit der Barockkomponisten noch hoch geschätzt, wurde die Blockflöte im Folgenden zugunsten der Querflöte vernachlässigt und erst im Zuge der Alte-Musik-Bewegung in den 1970er-Jahren wiederentdeckt. Alte Musik spielt Petri auch. Doch ihr Hauptaugenmerk gilt der zeitgenössischen Musik.

Seit 1992 bildet sie mit dem Gitarristen und Lautenisten Lars Hannibal ein sehr gefragtes Duo: die beiden Künstler haben mehr als tausend Konzerte in Europa, Nord- und Süd-Amerika, Japan, China und Korea gegeben.

Das Repertoire des Duos reicht von der späten Renaissance und dem Frühbarock über die klassische und romantische Epoche bis hin zu zeitgenössischer Musik. Sie haben bereits in vielen bedeutenden Konzerthäusern und auf vielen Festivals gespielt und gemeinsam vier CDs veröffentlicht.

Für ihre dritte CD – Veröffentlichung von 2001 mit dem Titel „Kreisler Inspirationen“ bekamen sie den angesehenen Deutschen Schallplattenpreis.

Gerald Geerink


Sonntag,24.September
11 Uhr
Altes Rathaus

Preis VVK 15 €
Preis AK 17 €
Preis erm.*)7 €

Der Neuenhauser Tenor

Gerald Geerink

machte seine Gesangsausbildung an der Musikschule Niedergrafschaft mit Ralf Ludewig und Armanda ten Brink.

Er sammelte dort rege Erfahrungen als Chorsänger und Solist. Mit dem Männerquartett 4 gewinnt erlangte er bei "Jugend musiziert" bundesweit den 1. Platz. Außerdem gewann er den 1. Preis beim Euregio Vokalwettbewerb Oude Ijsselstreek. Nach dem Abitur studierte er an der Hochschule für Musik "Hanns Eisler" in Berlin.

Sein Bachelorstudium mit dem Schwerpunkt Konzert und Lied schloss er 2016 erfolgreich ab, studiert nun im Masterstudiengang Gesang an der Royal Danish Academy of Music in Kopenhagen

Irish Folk Festival

Freitag,10.November
20 Uhr
Aula des Lise Meitner Gymnasiums

Preis VVK 32,5 €
Preis AK 35 €
Preis erm.*)15 €

Das

Irish Folk Festival

gilt als die Mutter aller Irish Folk Veranstaltungen in D, CH, A und Benelux und feierte 2013 das vierzigjährige Jubiläum. Es ist womöglich die dienstälteste Tourneeveranstaltung Europas. Über die Jahre haben sicherlich mehr als eine Million Zuschauer das IFF besucht!

Alles, was in Irland Rang und Namen hat, ist beim IFF schon einmal aufgetreten. Viele Gruppen, die heute zu den bekanntesten der Welt zählen, haben das IFF als Sprungbrett für ihre großartige Karriere gewählt. Das IFF ist in allen Medienstädten und renommierten Sälen wie Alte Oper Frankfurt, Circus Krone München, Kölner Philharmonie, Hamburg Fabrik oder KKL Luzern zu Gast. Irish Folk hat aber seinen Ursprung auf dem Land und deswegen bringt das IFF irische Kultur auch auf das Land - bis in die entlegensten Winkel. Die Tour steht jedes Jahr unter einem besonderen Motto, das einen aktuellen Bezug zur grünen Insel hat.

So wird das politische, kulturelle und wirtschaftliche Leben Irlands kritisch unter die Lupe genommen. Das Festival prägt nun seit bereits fünf Jahrzehnten die Wahrnehmung der grünen Insel auf dem Kontinent maßgeblich und trägt so zu einem positiven Bild Irlands bei. "Was die Darstellung der irischen Musik ... anbelangt, ist das IFF nach wie vor das Maß aller Dinge." Frankfurter Allgemeine Zeitung

Musicalgala-Highlight 2017

Samstag,18.November
20 Uhr
Vechtetalhalle Emlichheim

Preis VVK: 28€ (1. Kat),
24 € (2. Kat)
Preis AK 2€ Zuschlag



Das

Musicalgala-Highlight 2017

mit den Starsolisten Isabel Dörfler und Bruno Grassini, dem Oost Nederlands Symfonie Orkest, dem Kammer- und Kinderchor der Musikschule Niedergrafschaft und dem Stedelijk Koor Enschede. Moderation: Jenny Viola Offen, musikalische Leitung: Dominik Grimm Mit Isabel Dörfler und Bruno Grassini kommen am 18. November zwei internationale Musicalstars in die Vechtetalhalle und präsentieren die größten Hits aus 4 Jahrzehnten Musicalgeschichte.

Wer kennt sie nicht, die weltbekannten Melodien aus „Elisabeth“, „Tanz der Vampire“, „Jekyll&Hyde“ oder „Wicked“… Beim Besuch dieser Musicalgala hat das Publikum nun die seltene Gelegenheit, zwei der Originaldarsteller aus diesen Produktionen live und hautnah zu erleben. Begleitet werden die beiden Ausnahmekünstler dabei vom Nederlands Symfonie Orkest, dem Kammerchor der Musikschule Niedergrafschaft und dem Stedelijk Koor Enschede und so ist ein vorweihnachtlich, rauschender Abend voller Emotionen garantiert.

Natürlich dürfen dabei auch die kleinen Sängerinnen und Sänger des Kinderchores Niedergrafschaft nicht fehlen, die mit ihrem Auftritt die Herzen des Publikums im Sturm erobern werden.

Der Kulturpass berechtigt zu einem Platz der 2. Kategorie. Zuschlag für einen Platz der 1. Kategorie: 4€


*) Ermäßigter Preis für Schüler und Studenten. Der Kulturpass kostet 110,- Euro bzw. 100,- bei Vorlage des Kulturpasses 2016 und ist im Bürgerbüro in Neuenhaus sowie bei Georgies CD-Laden in Nordhorn erhältlich. Ermäßigter Preis für Behinderte, Schüler und Studenten bei Vorlage eines Ausweises für den Kartenkauf an der Abendkasse oder über www.kulturpass.de .